Über uns

Detlef Landeck, inspiriert durch den US-amerikanischen Jazz- und Improvisationsmusiker Butch Morris, entwickelte mit dem VW-Soundorchestra das Prinzip der Konduktion und dirigierten Improvisation (conducted Improvisation).

Dabei koordiniert und steuert er das Spiel der Musiker durch ein Repertoire von verschiedenen Handzeichen, welche ihm ermöglichen, komponierte und improvisierte Teile abzurufen. Zeitliche Abläufe werden überwacht und die Klänge jeweils spontan collagierend übereinander gelegt. Der Klangcharakter der Stücke steht im Vordergrund. Der Sound.

 

Von Schlagwerker Olaf Pyras beigesteuerte Percussion-Grooves, die er VW-Fahrzeugbauteilen entlockt, sind ebenso Teil des Volkswagen-Soundorchestra wie Maschinen-Sounds aus den Produktionshallen von Volkswagen-Kassel, die vom Klangkünstler Wolfram der Spyra gesampelt und bearbeitet wurden.

Die Musiker des Projekts sind allesamt VW-Mitarbeiter aus ganz unterschiedlichen Bereichen, die die von Landeck komponierten Module interpretieren und im Rahmen des „Conducted Improvisation Concepts“ ihrem kreativen Improvisationsvermögen freien Lauf lassen.


Aktuelle Besetzung

Jens Dembowski - Tenor-Saxophon
Rolf Dressler - Tonmeister
Dirk Boddin - Trompete
Ulas Dursun - Saz
Jürgen Heil - Vocal, Conga
Dionysios Karachalios - Bouzouki
Detlef Landeck - Künstlerische Leitung, Komposition, Posaune
Simon Lange - Posaune
Detlev Morawietz - Jazz-Gitarre, Tenor-Saxophon
Olaf Pyras - Drums, Percussion
Martin Rennicke - E-Bass
Jörg Reuter - Trompete
Hannes Riebeling - Alt-Saxophon
Wolfram Spyra - Sound-Design
Hans Watermeier - Tuba